Craftquelle Bonn

Dr Todd von Wild Beer

Das Dr. Todd der englischen Brauerei The Wild Beer macht dem Namen der Brauerei alle Ehre. Ein Bier an dem sich die Geister scheiden. Die einen lieben es – die anderen hassen es.

Schon in der Nase zeigen sich intensive Raucharomen, die vom Rauchwhisky-Fass stammen in dem das Bier gelagert wurde. Im Antrunk dann Honigsüße, Ingwer und wieder das Whiskyfass. Fast zu viel für ein Bier.

Inspiriert  wurde diese Komposition vom berühmten „Penicillin Cocktail“ aus New York, den der Bartender Sam Ross erstmals in der Bar Milk&Honey zusammengemixt hat. Im Cocktail findet neben Ingwer, Zitrone und Honig ein rauchiger Laphroaig-Single-Malt-Whisky von der schottischen Insel Islay Verwendung.

Mit jedem Schluck gewöhnt man sich ein bisschen mehr an dieses krasse Bier mit immerhin neun Prozent Alkohol. Und dann wird es immer besser. Zu schottischen Würsten soll es besonders gut schmecken – das habe ich als Vegetarier aber nicht ausprobiert.

Die Teilnehmer meines letzten Wild Beer-Tastings in der Craftquelle waren jedenfalls total begeistert von diesem Bier.