Craftquelle Bonn

Poetry-Slam und Käse in der Craftquelle Bonn

Die Craftquelle Bonn, der Bottle-Store in der Bonner Altstadt mit rund 250 Sorten Craftbeer

Ab April gibt es zwei ganz neue Tasting-Formate in der Craftquelle Bonn. Foodpairing mit Käse und ein literarisches Craftbeer-Tasting mit kurzen Poetry-Slam-Auftritten. Daneben gibt es auch wieder die beliebten Einsteiger- und IPA-Tastings sowie ein Tasting zu regionalen Craftbeer-Brauereien.

 

 

 

Hier die Infos zu den neuen Formaten:

Käse und Bier passen mindestens so gut zusammen wie Käse und Wein

„Bier und Käse“

Hier gibt es neben leckeren Bieren auch eine tolle Auswahl von feinen Käsesorten, die Euch der Gründer des Online-Käsehandels okäse, Mauro Nucaro präsentiert. Mauro kennt sich perfekt mit Käse aus und kann Euch jede Menge dazu erzählen. Wir werden dabei natürlich die Bierauswahl auf den Käse abstimmen und Euch so ein tolles Foodpairing-Event bieten.

 

 

Poetry Slam
Poetry-Slam-Veteran Florian Kalff tritt am 10. Mai in der Craftquelle Bonn auf

„Craftbeer meets Poetry Slam“

Auf dieses Event könnt Ihr Euch besonders freuen: Wir wollen Bier und Kultur zusammenbringen – also zwei Dinge, die eigentlich sowieso zusammengehören. Denn Bier ist ja immer schon beides gewesen: Auf der einen Seite das älteste Kulturgetränk der Welt, welches im Mittelalter vor allem in den Klöstern kultiviert und verfeinert wurde. Andererseits ist Bier aber auch immer ein billiges Rauschmittel für die ärmere Bevölkerung gewesen, die sich keinen Wein leisten konnten.

 

Die faszinierende Geschichte des Bieres zeigt immer diese beiden Aspekte: So ist der Aufstieg des Craftbeers in den USA letztlich einer Grass-Roots-Bewegung zu verdanken. Nachdem Jimmy Carter 1978 das Heimbrauen freigegeben hatte, fingen die Amerikaner überall an, ihr eigenes Bier zu brauen. Mit rund 20 Jahren Verspätung kommt diese Bewegung jetzt auch bei uns an. Es gibt immer mehr Hobbybrauer und überall entstehen kleine regionale Brauereien, die wieder handwerklich Bier brauen.

Eine besondere Beziehung zum Bier hat auch Florian Kalff, das Urgestein der Bonner Poetry-Slam-Szene. Der Wahl-Bonner und selbsterklärter Edelpunker ist in Swisttal aufgewachsen und betreibt heute seinen Handel für nicht mehr gelistete VW-Ersatzteile vom Beueler Güterbahnhof aus. Aus beruflichen Gründen ist Kalff viel in der Welt herumgekommen – zum Beispiel USA, Mexiko, Brasilien und Südafrika. Das schärft den Blick dafür, was Heimat ist, also was den Rheinländer und Bonner ausmacht. Seine Texte sind manchmal provokant – manchmal stimmen sie nachdenklich. Kalff bringt das Wesentliche auf den Punkt und mischt immer eine ordentliche Prise Humor hinzu.

Berühmt berüchtigt ist sein „Heimatabend“, bei dem Kalff gerne Hansapils-Dosen ins Publikum wirft. Hansapils wird es in der Craftquelle natürlich niemals geben. Dafür gibt es aber leckere Craftbiere von Brauern aus der Region und der ganzen Welt, präsentiert von Biersommelier Christoph Steinhauer. Und wenn schon Bierdosen aufgemacht werden, dann ein Punk-IPA der schottischen Craftbeer-Brauerei Brewdog.

Die Plätze sind auf 16 begrenzt. Also schnell ein Ticket besorgen.