On Tap: Craftquelle “Schäl Sick” (Wiess) und von Stu Mostow vaccinated

An diesem Wochenende gibt es in der Craftquelle Bonn wieder zwei Biere frisch vom Fass:

Das leckere Wiess “Schäl Sick” gibt es zur Zeit in der Craftquelle Bonn frisch vom Fass.

Craftquelle Schäl Sick

Das “Schäl Sick” ist ein obergäriges, nicht gefiltertes Wiess. Gebraut in Walberberg bei Brühl von dem 21-jährigen ausgebildeten Braugesellen Lukas Zimmerman, der hauptberuflich bei Früh in Köln arbeitet und  sich auf dem Bauernhof seiner Eltern eine eigene kleine Brauerei eingerichtet hat.

Das Schäl Sick ist mit dem Hopfen Cascade gestopft und hat deshalb eine erfrischende Fruchtigkeit. Dennoch ist es ein süffiges und sehr gut trinkbares Bier. Frisch vom Fass schmeckt es noch besser

 

Die Brauerei Stu Mostow aus Breslau hat einen einzigartigen Ruf bei Craftbier-Liebhabern in der ganzen Welt

Stu Mostow – vaccinated New England IPA

Browar Stu Mostow wurde 2014 in einem alten Kino in der polnischen Stadt Breslau gegründet. Eine Stadt mit einer 800 jährigen Brautradition. Der Name Stu Mostow erinnert daran, dass Breslau als “Stadt der 100 Brücken” gilt. Unter den Liebhabern hopfiger Biere hat Stu Mostow einen einzigartigen Ruf.

Das vaccinated ist ein unglaublich, leckeres New England IPA mit 6 % Vol. Alkohol und tollen fruchtigen Hopfennoten. Sein ungewöhnliches Aroma verdankt es einer Mischung aus australischem Nelson Sauvin Hopfen und amerikanischen Simcoe- und Mosaic-Hofen.

Öffnungszeiten:

Do-Fr: 16:00 bis 20:00 Uhr
Sa: 14:00 bis 20:00 Uhr

Neben dem Fassbier könnt Ihr aus über 60 gekühlten Craftbieren aus der Flasche wählen. Zum Kauf stehen rund 300 verschiedene Biere zur Verfügung.